Nach dem ersten Viertel lag Utah bereits 15:25 zurück. Näher als bis auf vier Punkte kamen die Gäste in der Folge nicht mehr heran. Sefolosha verzeichnete sieben Punkte und drei Rebounds.

Weiterhin nicht zu stoppen sind die Boston Celtics. Allerdings musste der 17-fache NBA-Champion gegen die Dallas Mavericks (110:102 n.V.), das schlechteste Team der Liga, härter kämpfen als erwartet, ehe der 16. Sieg in Serie feststand. Fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit lag Dallas noch 89:79 in Führung. In der Overtime erzielte Boston die letzten zehn Punkte. Überragender Spieler der Celtics war Kyle Irving mit 47 Punkten und sechs Assists. Der Deutsche Dirk Nowitzki kam bei den Mavericks auf 14 Punkte und zwölf Rebounds.