Automobil

Webber erneut auf der Pole-Position

Koyabashi in der Quali in den Top 10

Koyabashi in der Quali in den Top 10

Das Sauber-Team kann mit den Startplätzen 10 und 13 für den Grand Prix der Türkei zufrieden sein.

Kamui Kobayashi vermochte zum dritten Mal nach Malaysia und Spanien ins Top-Ten-Qualifying vorzustossen. Der Japaner brach auf Kosten von Fernando Alonso in die Phalanx der Topteams ein, zu denen man mittlerweile als fünften Rennstall auch Renault zählen muss. Pedro de la Rosa im zweiten Sauber-Ferrari fuhr den 13. Startplatz heraus.

Ganz vorne steht zum dritten Mal in Folge Mark Webber, womit Red Bull-Renault seine Serie verlängerte und auch vor dem siebten Rennen des Jahres die Pole-Position eroberte. Neben dem WM-Leader aus Australien steht Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) in der ersten Startreihe. Dahinter folgen Sebastian Vettel im zweiten Red Bull und Weltmeister Jenson Button (McLaren-Mercedes). Für die dritte Startreihe qualifizierte sich das Mercedes-Duo Michael Schumacher/Nico Rosberg, wobei der Rekordweltmeister kurz vor Schluss in der spektakulären Kurve 8 von der Strecke flog.

Sébastien Buemi musste zwei Wochen nach dem ersten Punktgewinn wieder mit einer Enttäuschung fertig werden. Der Romand verpasste den dritten Qualifying-Teil um gut 0,8 Sekunden und startet am Sonntag von Position 14 aus.

Grosser Verlierer der Qualifikation war aber Fernando Alonso. Der Spanier schied nach einem Fahrfehler schon im zweiten Teil aus und nimmt den 800. Formel-1-Grand-Prix seines Arbeitgebers Ferrari nur vom 12. Startplatz aus in Angriff. Felipe Massa, der in Kurtköy ausserhalb Istanbuls von 2006 bis 2008 dreimal in Folge gewonnen hatte, rundete die enttäuschende Vorstellung der Scuderia mit Rang 8 ab.

Kurtköy. Grand Prix der Türkei. Startaufstellung: 1 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault. 2 Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes. 3 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 4 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes. 5 Michael Schumacher (De), Mercedes. 6 Nico Rosberg (De), Mercedes. 7 Robert Kubica (Pol), Renault. 8 Felipe Massa (Br), Ferrari. 9 Witali Petrow (Russ), Renault. 10 Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Adrian Sutil (De), Force India-Merce des. 12 Fernando Alonso (Sp), Ferrari. 13 Pedro de la Rosa (Sp), Sauber-Ferrari. 14 Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari. 15 Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth. 16 Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari. 17 Nico Hülkenberg (De), Williams-Cosworth. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 18 Vitantonio Liuzzi (It), Force India-Mercedes. 19 Jarno Trulli (It), Lotus-Cosworth. 20 Heikki Kovalainen (Fi), Lotus-Cosworth. 21 Timo Glock (De), Virgin-Cosworth. 22 Bruno Senna (Br), HRT-C osworth. 23 Lucas di Grassi (Br), Virgin-Cosworth. 24 Karun Chandhok (Ind), HRT-Cosworth.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1