WBA

WBA erklärt Walujew zum alleinigen Weltmeister

Nikolai Walujew ist zum Weltmeister ernannt worden

Nikolai Walujew ist zum Weltmeister ernannt worden

Der Verband WBA hat den Russen Nikolai Walujew zum alleinigen Weltmeister im Schwergewicht ernannt und gleichzeitig Ruslan Tschagajew (Usb), den bisherigen «Champion im Wartestand», auf Platz 1 im Ranking und damit zum ersten Pflichtherausforderer herabgestuft.

Die WBA reagierte damit auf den am 29. Mai geplatzten Titelkampf zwischen Walujew und Tschagajew in Helsinki, in dem der wahre Weltmeister ermittelt werden sollte. Da Tschagajew seit Jahren an einer Hepatitis-B-Erkrankung leidet, war der Fight 24 Stunden vor Beginn vom finnischen Verband wegen angeblicher Ansteckungsgefahr abgesagt worden. Walujew hatte eine Schutzimpfung verweigert.

Im April 2007 hatte Tschagajew Walujew die bislang einzige Niederlage zugefügt und sich damit den WBA-Gürtel gesichert. In der Folge konnte der Usbeke aber wegen Verletzungen zweimal seinen Titel gegen Walujew nicht verteidigen.

Seinen letzten Kampf bestritt Tschagajew am 20. Juni in der Arena auf Schalke, als er gegen den IBF- und WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko durch technischen K.o. in der zehnten Runde seine erste Niederlage hinnehmen musste.

Meistgesehen

Artboard 1