Baseball

Washington Nationals gleichen nochmals aus

Die Washington Nationals träumen vom ersten Sieg in den World Series

Die Washington Nationals träumen vom ersten Sieg in den World Series

In den World Series, der Playoff-Finalserie der MLB, kommt es zu einer «Belle». Die Washington Nationals gleichen dank einem 7:2 auswärts gegen die Houston Astros zum 3:3 in der Serie aus.

Nach einem frühen Rückstand schafften die Washington Nationals im fünften Inning die Wende, als Adam Eaton und Juan Soto mit je einem Homerun die Gäste mit 3:2 in Führung brachten. Für die Vorentscheidung sorgte Anthony Rendon mit einem Homerun im siebten Inning, der zur 5:2-Führung führte. Dem gebürtigen Texaner gelangen in seiner Heimat 5 RBIs.

Erstmals in der Geschichte der MLB, NHL und NBA gelang es somit dem Auswärtsteam, die ersten sechs Spiele einer Best-of-Seven-Serie zu gewinnen. Die entscheidende siebte Partie findet in der Nacht auf Donnerstag statt - wieder in Houston. Während die Astros im Fall eines Sieges ihren zweiten Titel der Franchise-Geschichte nach 2017 gewinnen würden, wäre es für die Nationals der erste Triumph in der MLB.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1