Volleyball

Volero an Klub-WM wieder nur Vierter

Voleros Headcoach Dragutin Baltic

Voleros Headcoach Dragutin Baltic

Wie im Herbst 2013 reicht es Gastgeber Volero Zürich auch an der zweiten Klub-WM in der Saalsporthalle nicht aufs Podest. Die Zürcherinnen unterliegen im Spiel um Platz 3 Sesi Sao Paulo knapp 2:3.

Die zweite Partie gegen Sao Paulo - zum Turnierauftakt am Mittwoch hatte Volero das brasilianische Spitzenteam noch 3:2 bezwungen - verlief ungemein spannend. Bis am Sonntag der Fünfsatz-Erfolg der Südamerikanerinnen feststand, dauerte es über zwei Stunden. Sao Paulo gewann dabei den ersten (25:18) und dritten (25:21), Volero den zweiten (25:20) und vierten (25:23) Satz.

Im fünften Satz schafften die Brasilianerinnen als erstes Team ein Break (zum 6:4). Doch der Schweizer Meister und Cupsieger erwies sich als zäher Gegner und ging 11:9 und 12:10 in Führung. Doch dies reichte dem Team von Trainer Dragutin Baltic nicht zum Triumph, am Ende gewann Sao Paulo den Entscheidungssatz mit 15:13.

Im Final treffen die Champions-League-Siegerinnen von Dynamo Kasan auf Molico Osasco. Die Brasilianerinnen hatten sich im Halbfinal mit 3:1 (25:21, 18:25, 25:16, 25:20) gegen Volero durchgesetzt.

Volero Zürich - Sesi Sao Paulo 2:3 (18:25, 25:20, 21:25, 25:23, 13:15)

Saalsporthalle. - 1370 Zuschauer. - SR Di Giacomo/Rene (Be/Arg). - Spieldauer: 124 (25, 27, 26, 28, 18) Minuten.

Volero Zürich: Thompson (Passeuse), Ninkovic (14 Punkte), Carcaces (22), Rychljuk (17), Golubovic (11), Klaric (5), Popovic (Libero); Guerra (3), Njuchalowa (1), Granvorka (3).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1