NLB

Visp in der Overtime

NLB

NLB

Nach der Niederlage im Spitzenkampf in Olten am Dienstag gab NLB-Leader Visp auch im Heimspiel gegen Sierre einen Punkt ab.

Visp gewann das packende Derby in der Overtime 4:3.

Bis zur 47. Minute führte Visp in der ausverkauften Litternahalle durch Kim Lindemann 1:0. Fünf Tore in weniger als neun Minuten zum 3:3 leiteten den packenden Finish ein. Nach 121 Sekunden der Verlängerung gelang Luca Triulzi (2 Tore, 1 Assist) per Konter das Siegtor.

In der Tabelle führt Visp bloss noch fünf Punkte vor Olten, das sich im Oberaargau-Derby in Langenthal 4:3 durchsetzte. Vor vier Tagen betrug Vips Reserve noch neun Zähler. Olten gestaltete die Partie in Langenthal klar überlegen. Goalie Raffael Walter, der nach dem 0:3 für Marc Eichmann eingewechselt worden war, hielt den SCL bis zuletzt im Spiel.

Auf dem Vormarsch befindet sich (endlich) auch Lausanne. Der einstige NLB-Favorit deklassierte Lausanne mit 6:1, wobei die Waadtländer zum zweiten Mal in Folge vier Tore in einem Abschnitt erzielten. Lausanne verpflichtete für vorerst fünf Wochen den Schweiz-Kanadier Zarley Zalapski (41).

Resultate: Thurgau - Ajoie 6:2 (2:0, 3:1, 1:1). Visp - Sierre 4:3 (1:0, 0:0, 2:3, 1:0) n.V. Lausanne - La Chaux-de-Fonds 6:1 (1:1, 4:0, 1:0). GCK Lions - Basel 4:1 (2:0, 1:1, 1:0). Langenthal - Olten 3:4 (1:3, 1:1, 1:0).

Rangliste: 1. Visp 15/36. 2. Olten 15/31. 3. Ajoie 16/26. 4. La Chaux-de-Fonds 16/26. 5. Lausanne 16/24. 6. Sierre 15/23. 7. Langenthal 16/18. 8. Thurgau 14/17. 9. Basel 16/17. 10. GCK Lions 15/13.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1