vitkro röthlin

Viktor Röthlin wird politisch

Nach zwei Stunden, 15 Minuten und 31 Sekunden hatte Röthlin sein EM-Gold auf sicher.

Viktor Röthlin

Nach zwei Stunden, 15 Minuten und 31 Sekunden hatte Röthlin sein EM-Gold auf sicher.

Der EM-Gold-Gewinner spricht in einem Interview nicht nur über seine Medaille, sondern auch über Behinderte, Ausgrenzungen und Abschiebungen.

Spitzensportler hüten in der Regel ihre Zunge, wenn sie sich zu aktuellen politischen Themen äussern. Viktor Röthlin ist anders. In der «Neuen Fricktaler Zeitung» sagt er: «Ausgrenzungen und Abschiebungen sind auch in der Schweiz ein Problem. Für die Gesellschaft ist ein Austausch zwischen Menschen mit und ohne Behinderung wichtig. Menschen mit Behinderungen sind zum Teil auch viel ehrlicher als andere Menschen.»

Er erinnert sich auch noch an die Tage nach seinem Sieg am 1. August in Barcelona. So soll es vorgekommen sein, dass Röthlin-Fans sich seinen Marathon über zwei Stunden lang auf dem Handy angeschaut hätten und angesichts der explodierenden Roaming-Gebühren fast in Ohnmacht gefallen seien.

Röthlin, der Sympathieträger, ist auf dem Boden geblieben. Vielleicht auch, weil ihn seine Medaillen nicht tagtäglich an  sein Talent erinnern: Seine EM-Goldmedaille bewahrt er in einer Kartonkiste auf dem Gestell in seinem Büro auf. (cls)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1