Leichtathletik

Viktor Röthlin vor Fuss-Operation

Viktor Röthlin muss unters Messer

Viktor Röthlin muss unters Messer

Viktor Röthlin muss sich einem operativen Eingriff an der rechten Ferse unterziehen.

Der gesundheitliche Rückschlag ändert aber nichts an seinem nächsten grossen Ziel, dem EM-Marathon vom 1. August 2010 in Barcelona.

Die Beschwerden an der rechten Ferse machten sich bei Röthlin erstmals Anfang Jahr bemerkbar. Während des Aufbautrainings nach den beiden Lungenembolien verspürte Röthlin im Spätsommer erneut Schmerzen. Dank intensiver Therapie und zwischenzeitlicher Laufpausen klang die Entzündung jeweils wieder ab. Stieg Röthlin aber wieder ins Training ein, entzündete sich die Ferse aber jeweils von Neuem.

"Die medizinischen Abklärungen haben nun gezeigt, dass eine Operation unumgänglich ist", so Röthlin. Noch diese Woche soll das entzündete Gewebe bei einem operativen Eingriff entfernt werden. Sobald die Wundheilung abgeschlossen ist, kann der WM-3. von Osaka mit Alternativtraining beginnen. Der schrittweise Laufeinstieg wird bei idealem Heilungsverlauf nach sechs bis acht Wochen erwartet.

Unter Zeitdruck ist Röthlin nicht. Sein nächstes grosses Ziel ist der EM-Marathon vom 1. August 2010 in Barcelona. "Dazu muss ich im März wieder mit einem gezielten Marathon-Aufbautraining beginnen können. Das erscheint aus heutiger Sicht realistisch", sagte Röthlin.

Fest steht damit, dass der Olympia-Sechste von Peking vor den Europameisterschaften keinen Marathon mehr bestreiten wird. "Ich plane, mich wie vor den EM 2006 in Göteborg über kürzere Renndistanzen vorzubereiten", ergänzte Viktor Röthlin. 2006 wurde der Marathonläufer des STV Alpnach schliesslich EM-Zweiter.

Zwar kann Röthlin damit die von Swiss Athletics verlangte Marathon-Limite von 2:18 Stunden nicht erfüllen. Peter Haas, der Chef Leistungssport von Swiss Athletics, hat aber bereits grünes Licht für die Pläne des Schweizer Marathon-Cracks gegeben: "Swiss Athletics hat auf Grund der internationalen Bestimmungen die Möglichkeit, Viktor Röthlin auch ohne die in der Selektionsphase erfüllte Limite für die Europameisterschaften zu selektionieren. Bedingung ist natürlich, dass er sich zum Zeitpunkt der Selektion in EM-Form befindet. Wir stehen voll hinter Viktors Entscheidung, sich in aller Ruhe auf die Europameisterschaften vorzubereiten."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1