Automobil

Vettel zum Test-Auftakt in Montmeló vorn

Vettel war der schnellste

Vettel war der schnellste

Weltmeister Sebastian Vettel realisierte in Montmeló zum Auftakt der dritten Testfahrten-Serie in der Formel 1 die beste Rundenzeit. Kamui Kobayashi im Sauber-Ferrari erreichte Platz 4.

Vettel absolvierte am Freitag auf dem Circuit de Catalunya nördlich von Barcelona lediglich 37 Runden, hiervon war eine jedoch die beste des ersten Testtages. Der 23-jährige Deutsche verwies die spanischen Lokalmatadoren Fernando Alonso (Ferrari) und Jaime Alguersuari (Toro Rosso-Ferrari) mit über einer Sekunde Vorsprung auf die Plätze 2 und 3.

Unmittelbar hinter diesem Spitzentrio reihte sich Kamui Kobayashi im Sauber-Ferrari ein. Der Japaner, der 1,267 Sekunden auf Vettels Bestzeit verlor, sitzt auch am Samstag wieder hinter dem Steuer des C30. "Wegen eines technischen Problems konnten wir heute nicht unser gesamtes Programm absolvieren. Da am Morgen die Strecke nass war, erhielten wir jedoch einige Aufschlüsse bezüglich der Regenreifen", erklärte Kobayashi.

Sein Teamkollege Sergio Perez (Mex) testet wie der Waadtländer Sébastien Buemi (Toro Rosso-Ferrari) erst am Sonntag und am Montag in Katalonien.

Montmeló (Sp). Formel-1-Testfahrten. Erster Tag: 1. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1:24,374 (37 Runden). 2. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,111 Sekunden zurück (101). 3. Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari, 1,264 (57). 4. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 1,267 (78). 5. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1,991 (77). 6. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 2,201 (26). Ferner: 8. Michael Schumacher (De), Mercedes, 3,138 (90). - 13 Teilnehmer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1