Er schlug den FC Sion im Heimspiel 1:0 und blieb zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und ohne Gegentor.

Die Entscheidung fiel schon nach elf Minuten: Innenverteidiger Giuseppe Aquaro kam nach einem Corner von Sergio Bastida an den Ball und traf per Kopf wuchtig zum Siegestor. Nicolas Beney im Tor der Sittener, der erstmals in dieser Saison zum Einsatz gelangte, war chancenlos.

Die vor allem in der Startphase überlegenen Aarauer verpassten es bis zur Pause, die Partie mit einem zweiten Tor frühzeitig zu entscheiden. So mussten sie gegen die an sich harmlosen Walliser doch noch zwei bange Momente überstehen. Als Afonso seinen Schuss in der 41. Minute verzog, und als der eingewechselte Adeshina nach einem Corner das Tor nur knapp verfehlte (61.).

Letztlich hatte der FC Sion aber zu wenig getan, um sich einen Punkt zu verdienen. Er zeigte, anders als unter der Woche beim Cupsieg gegen St. Gallen nach dem Rückstand nicht den bedingungslosen Willen, die Partie noch zu wenden.

Aarau - Sion 1:0 (1:0).

Brügglifeld. - 3900 Zuschauer. - SR Bieri. -- Tor: 11. Aquaro 1:0.

Aarau: Benito; Menezes, Aquaro, Page, Elmer; Bastida; Marazzi, Mutsch, Nushi (91. Pejcic); Oprita (60. Burki); Bengondo (75. Ianu).

Sion: Beney; Sarni, Vanczak, Kali, Paito; Serey Die (59. Adeshina), Fermino; Reset (73. Saborio), Obradovic, Monterrubio; Afonso (81. Mfuti).

Bemerkungen: Aarau ohne Lang, Rogerio und Schaub (alle verletzt), Sion ohne Dominguez, El Hadary und Alioui (alle verletzt). Verwarnungen: 16. Vanczak (Foul). 31. Bengondo (Unsportlichkeit). 40. Nushi (Foul). 74. Paito (Foul). 78. Kali (Foul). 82. Monterrubio (Reklamieren). 87. Sarni (Foul).

Axpo Super League: Aarau - Sion 1:0 (1:0).Basel - Vaduz 5:0 (3:0).

Rangliste: 1. Basel 25/54. 2. Zürich 24/53. 3. Young Boys 24/47. 4. Grasshoppers 24/36. 5. Aarau 25/33. 6. Bellinzona 24/27. 7. Neuchâtel Xamax 24/26. 8. Sion 25/24. 9. Vaduz 25/21. 10. Luzern24/14.