Die Grasshoppers wollen damit eine wichtige Voraussetzung schaffen, um die NGFAG zu sanieren und ein wirtschaftlich und sportlich nachhaltiges Konzept für die Zukunft zu finden. Linsi war von 1999 bis 2007 für die FIFA tätig; von 2002 bis 2007 war er Generalsekretär des Weltverbandes.

Linsi wird per sofort vollamtlicher CEO und Verwaltungsrats-Delegierter. Die dringlichste Aufgabe für den Zürcher wird es sein, den Spielbetrieb in der laufenden Saison sicherzustellen. Die wirtschaftliche Sanierung ist eine wichtige Voraussetzung für die Lizenz-Vergabe in der nächsten Saison.

Präsident Roger Berbig und Vizepräsident Heinz Spross bleiben in ihren Ämtern.