Lebensentwürfe

Ueli Steck will reisen und klettern statt eine Familie zu gründen

Will reisen und klettern statt Kinder: Ueli Steck (Bild Homepage)

Will reisen und klettern statt Kinder: Ueli Steck (Bild Homepage)

Kinder sind für den 37-jährigen Kletterer Ueli Steck und seine Frau Nicole im Moment kein Thema. «Wir wollen lieber noch reisen und klettern gehen», sagte der Berner in einem Interview.

Reisen, das bedeutet für den Extremsportler aktiv zu sein: "Liegen im Liegestuhl oder am Strand, dafür bin ich ein absolut ungeeigneter Mensch", sagte Steck im Gespräch mit dem "Walliser Boten".

Auch bald ein Jahr nach dem Streit mit Sherpas im Basislager am Mount Everest hat Steck nach eigenen Angaben noch mit dem Vorfall zu kämpfen. Noch heute leide er unter Albträumen infolge der Todesangst, die er damals empfunden habe. Steck gestand im Interview, dass er Hilfe in Anspruch nehme, um das Trauma zu bewältigen.

Beim Vorfall wurden Steck und zwei seiner Kollegen nach einem Streit von rund hundert Sherpas tätlich angegriffen und bedroht. "Ich habe das Vertrauen in die Menschen verloren", sagte Steck rückblickend.

Meistgesehen

Artboard 1