Gewonnen wurde mit sieben Fehlerpunkten der FEI Nations Cup von Holland, das in St. Gallen bereits den vierten Sieg in den letzten sechs Jahren feiern konnte. Vierter Sieg der Holländer in den letzten sechs Jahren. Die Schweiz teilte sich Rang 2 mit 8 Punkten mit Grossbritannien, auf Rang 4 landete Deutschland.

Startreiter Werner Muff mit Kiamon und Clarissa Crotta mit Westside als dritte Reiterin glänzten jeweils mit zwei Nullfehler-Ritten. Janika Sprunger auf Pallouber d'Halong steuerte im ersten Durchgang die 8 Punkte bei, welche am Ende in die Wertung kamen. Pius Schwizer gab mit Carlina nach seinen drei Abwürfen im zweiten Durchgang auf.