Überraschender Auswärtssieg von Sion

GC-Stürmer Linz kann vom Fehlgriff des Sion-Keeper El Hadary nicht profitieren

GC-Stürmer Linz kann vom Fehlgriff des Sion-Keeper El Hadary nicht profitieren

Der FC Sion gelangte im Zürcher Letzigrund zu einem überraschenden 2:0-Auswärtserfolg über die Grasshoppers.

Die matchentscheidende Szene ereignete sich in der 67. Minute. Nur drei Minuten nach seiner Einwechslung mutierte Rolf Feltscher zum grossen Pechvogel. Der Zürcher rutschte fünf Meter vor dem leeren GC-Tor in einen Schuss von Olivier Monterrubio. Der Ball flog von Feltschers Bauch an dessen Arm, was Schiedsrichter Jérôme Laperrière zum Penaltypfiff veranlasste. Alvaro Dominguez liess sich diese Chance nicht entgehen und traf sicher zum 1:0 für die Gäste.

Mit einem Spieler in Unterzahl waren die Grasshoppers danach nicht mehr in der Lage, den Rückstand wettzumachen. Im Gegenteil: In der 78. Minute traf Joker Saidu Adeshina nach einem Konterangriff gar noch zum überraschenden 2:0 für Sion. Es war erst der zweite Auswärtserfolg der Walliser in dieser Saison. Für GC war es die zweite Niederlage innert drei Tagen nach der Cup-Niederlage bei den Young Boys.

Grasshoppers - Sion 0:2 (0:0).

Letzigrund. -- 3400 Zuschauer. -- SR Laperrière. -- Tore: 68. Dominguez (Handspenalty) 0:1. 78. Adeshina 0:2.

Grasshoppers: Jakupovic; Voser, Vallori, Colina, Daprelà; Cabanas, Salatic; Zuber (64. Feltscher), Schultz (79. Nassim), Zarate; Linz.

Sion: El Hadary; Sarni, Vanczak, Kali, Paito; Serey Die, Fermino; Monterrubio (83. Obradovic), Dominguez, Afonso (59. Adeshina); M'Futi (67. Crettenand).

Bemerkungen: GC ohne Callà, Dos Santos, Smiljanic, Bobadilla und Lulic (alle verletzt). Sion ohne Morganella (gesperrt), Ahoueya, Alioui, Berisha, Saborio und Yusuf (alle verletzt) sowie Nwaneri (nicht im Aufgebot). Platzverweis: 67. Feltscher (Hands vor Torlinie). Verwarnungen: 24. Fermino (Foul), 43. Vanczak (Foul), 70. Daprelà (Foul), 74. Salatic (Foul), 75. Serey Die (Foul).

Meistgesehen

Artboard 1