EM-Qualifikation U21

U21 neuer Spitzenreiter

Erfolg für die Schweizer U21-Nationalmannschaft

Erfolg für die Schweizer U21-Nationalmannschaft

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft ist mit neun Punkten aus vier Spielen neuer Leader der EM-Qualifikationsgruppe 2.

In Tallinn deklassierten die SFV-Junioren die zuvor ungeschlagenen Esten 4:1. Nach 26 Minuten war die höchst einseitige Partie entschieden.

Im vergangenen August leistete sich Pierluigi Tamis Team gegen Estland in Schaffhausen eine 0:1-Heimniederlage und damit einen ziemlichen Fehlstart. Auswärts genügte den Schweizern bei garstiger Witterung eine starke Viertelstunde mit vier Treffern, den Fauxpas zu bereinigen.

Von dem abermals missratenen Auftakt liessen sich die Gäste nicht beunruhigen. Das frühe 0:1 durch Zenjow reduzierten sie praktisch im Gegenzug zum Muster ohne Wert. Alessandro Ciarrocchi, der in Bellinzona verblüffende Fortschritte gemacht hat, leitete mit dem 1:1 den rasanten Umschwung ein.

Innerhalb von fünf Minuten erhöhten die Schweizer auf 4:1. Dem präzisen und schnellen Passspiel waren die Balten zu keinem Zeitpunkt mehr gewachsen. Hauptbeteiligt an der Trendwende waren in jener Phase Mario Gavranovic und Frank Feltscher - mit je einem herrlichen Assist und Tor.

Vor weiteren Turbulenzen blieb der in dieser EM-Kampagne bislang verblüffend starke Nachwuchs der Esten verschont. Die Schweizer drosselten das Tempo spürbar und beschränkten sich auf die Wahrung des Besitzstandes.

Auch die nächsten beiden Partien bestreitet die Schweizer Auswahl auswärts. Am 13. Oktober gastiert sie in Irland, einen Monat später folgt die Reise in die Türkei.

Estland - Schweiz 1:4 (1:4)

Kadriorg, Tallinn. -- 800 Zuschauer. -- SR Jilek. -- Tore: 6. Senjow 1:0. 10. Ciarrocchi 1:1. 21. Gavranovic 1:2. 24. Frank Feltscher 1:3. 26. Ciarrocchi 1:4.

Schweiz: Sommer; Berardi (83. Rolf Feltscher), Rossini, Affolter, Koch; Frank Feltscher (67. Nikci), Hochstrasser, Pavlovic, Stocker; Gavranovic (74. Costanzo); Ciarrocchi.

Bemerkungen: Verwarnungen der Schweizer: 42. Frank Feltscher, 54. Hochstrasser (beide Foul).

EM-Qualifikation. Gruppe 2: Estland - Schweiz 1:4 (1:4). Irland - Georgien 1:1 (1:0). -- Rangliste: 1. Schweiz 4/9. 2. Estland 4/7. 3. Türkei 3/6. 4. Georgien 3/4. 5. Irland 3/2. 6. Armenien 3/0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1