Davos - ZSC 8:6

Tor-Rekordspiel in Davos

Davos - ZSC

Davos - ZSC

Davos setzte sich gegen den ewigen Rivalen ZSC Lions mit 8:6 durch und feierte den vierten Sieg aus dem fünften Saisonduell gegen den Victoria-Cup-Gewinner.

Die 14 Tore bedeuten NLA-Torrekord bei den Aufeinandertreffen dieser beiden Teams seit Einführung der NLA-Playoffs (1985). Gleichzeitig setzte sich mit dem HCD in dieser Saison erstmals das Heimteam in diesem Duell der beiden offensivstärksten NLA-Teams durch.

Die Abwehrformationen beider Mannschaften waren freilich vorab in den ersten beiden Dritteln fast inexistent. Davos nutzte die ersten drei Powerplays zu Torerfolgen aus. Sandro Rizzi gelang dabei in der 17. Minute mit dem HCD-Überzahltreffer Nummer 3 zum 4:2 sein 100. NLA-Tor. Die erste HCD-Linie mit Reto von Arx, Dario Bürgler und Petr Taticek war mit insgesamt acht Skorerpunkten am Sieg der Bündner beteiligt.

Der Rekordmeister aus dem Bündnerland wird in den Playoff-Viertelfinals auf jeden Fall mit Heimvorteil gegen Zürcher spielen; ob gegen die ZSC Lions oder die Kloten Flyers ist allerdings erst nach der abschliessenden Qualifikationsrunde vom Samstag klar.

Davos - ZSC Lions 8:6 (5:2, 1:2, 2:2).

Vaillant-Arena. - 4729 Zuschauer. - SR Kämpfer/Prugger, Wehrli/Wirth. - Tore: 7. (6:03) Gardner (Krutow, Adrian Wichser) 0:1. 7. (6:16) Setzinger (Widing, Jan von Arx) 1:1. 9. Forster (Bürgler/Ausschluss Micheli) 2:1. 12. Dino Wieser (Marc Wieser, Genoni) 3:1. 16. Gardner (Suchy, Adrian Wichser/Ausschluss Dino Wieser) 3:2. 17. Rizzi (Jan von Arx, Back/Ausschluss Grauwiler) 4:2. 20. (19:16) Taticek (Joggi) 5:2. 25. (24:11) Bürgler (Taticek, Reto von Arx/Ausschluss Geering) 6:2. 25. (24:47) Sejna (Schommer) 6:3. 29. Seger (Bastl, Grauwiler) 6:4. 44. Bürgler (Taticek, Reto von Arx) 7:4. 52. Pittis (Daniel Schnyder) 7:5. 56. Monnet (Sejna, Pittis/Ausschluss Forster) 7:6. 60. (59:58) Taticek (Reto von Arx, Forster/Ausschlüsse Widing; Stoffel) 8:6 (ins leere Tor). - Strafen: 10mal 2 Minuten gegen Davos, 10mal 2 plus 10 Minuten (Krutow) gegen ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Reto von Arx; Patrik Bärtschi.

Davos: Genoni; Tallarini, Forster; Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Untersander, Wellinger; Bürgler, Reto von Arx, Taticek; Widing, Marha, Setzinger; Marc Wieser, Rizzi, Dino Wieser; Sciaroni, Joggi, Dario Gartmann.

ZSC Lions: Sulander; Reist, Suchy; Seger, Daniel Schnyder; Stoffel, Geering; Müller; Gardner, Adrian Wichser, Krutow; Alston, Pittis, Sejna; Patrik Bärtschi, Monnet, Micheli; Bastl, Grauwiler, Bühler; Schommer.

Bemerkungen: Davos ohne Guggisberg und Stoop (verletzt), ZSC Lions ohne Schelling und Trudel (beide verletzt) sowie Down (krank). -- 28. Pfostenschuss Widing. - ZSC Lions von 59:07 bis 59:58 ohne Torhüter. - 59:24 Timeout ZSC Lions.

Meistgesehen

Artboard 1