National Hockey League

Titelverteidiger Detroit wiederum im Final

Detroit-Goalie Chris Osgood

Detroit-Goalie Chris Osgood

Die Detroit Red Wings schafften mit einem 2:1-Overtime-Heimsieg über die Chicago Blackhawks den erneuten Einzug in den Stanleycup-Final.

Darren Helm erzielte nach drei Minuten und 58 Sekunden der Nachspielzeit den goldenen Treffer für den Stanleycup-Titelverteidiger, der die Serie mit 4:1 Siegen beendete. Dan Cleary hatte in der 47. Minute die Red Wings in Führung gebracht. Patrick Kane hatte mit seinem ersten Treffer in dieser Halbfinal-Serie für Chicago noch das kurzweilige Nachsitzen erzwungen. Siegtorschütze Darren Helm war mit zwölf registrierten Hits auch der führende Checker beim neuerlichen Stanleycup-Finalisten.

Im Final treffen die Red Wings wie im Vorjahr auf den Eastern-Conference-Sieger Pittsburgh Penguins. 2008 hatten sich die Red Wings gegen die Penguins in sechs Spielen durchgesetzt. Die Best-of-7-Serie um den Stanleycup beginnt in der Nacht auf Sonntag in Detroit. Die Red Wings sind der erste Champion seit den New Jersey Devils (2001), der zum zweiten Mal in Folge den Stanleycup-Final erreichte. Zudem handelt es sich bei der Paarung Detroit gegen Pittsburgh um das erste sofortige Stanleycup-Final-Rematch seit 1984, als sich die Edmonton Oilers wiederum mit den New York Islanders duellierten -- und dabei mit 4:0 Siegen erfolgreich waren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1