Woods setzte sich in der Auftaktrunde des mit zehn Millionen Dollar dotierten und den besten 70 Golfprofis der Weltrangliste vorbehaltenen Turniers mit 66 Schlägen (4 unter Par) in der Spitzengruppe fest.

Woods wahrte mithin die Chancen, sich in das amerikanische 12-Mann-Team für den Ryder Cup gegen Europa von Ende September zu spielen. Er benötigte dafür Spitzenergebnisse sowohl in Akron als auch an der US PGA Championship von nächster Woche in St. Louis.