Golf

Tiger Woods wie erwartet weit von der Bestform weg

Schlechter Abschlag: Woods lässt den Schläger enttäuscht fallen

Schlechter Abschlag: Woods lässt den Schläger enttäuscht fallen

Für Tiger Woods beginnt die US PGA Championship in Louisville mit einer kleinen Enttäuschung, mit der er selbst hat rechnen müssen. Er beendet die Auftaktrunde mit drei Schlägen über Par.

Nachdem er ab Ende Juni nach einer dreimonatigen Pause wegen einer Rückenoperation nur gerade zehn wettkampfmässige Runden absolviert hatte, zeigte sich Tiger Woods zum Auftakt des vierten und letzten Majorturniers des Jahres weit von der Form entfernt, die es braucht, um mit den Besten wie Rory McIlroy mitzuhalten.

Noch vor der Runde hatte Woods gesagt, er fühle sich gut und spüre keinerlei Rückenschmerzen mehr. Sein langes Spiel geriet jedoch aus den Fugen. Er streute seine Abschläge weit nach links oder auch weit nach rechts. Einmal schlug er den Ball auf eine Zuschauertribüne, ein andermal in einen Graben. Mit nur gerade vier Bogeys (bei nur einem Birdie) war der Superstar sogar noch gut bedient.

Derweil zogen die Besten der ersten Runde wie der Engländer Lee Westwood davon. Woods büsste neun Schläge auf ihn ein.

Die komplette erste Runde des 156-köpfigen Feldes wird in der Nacht auf Freitag Schweizer Zeit beendet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1