Der Sieg an dem mit 6,6 Millionen Dollar dotierten Turnier des amerikanischen Circuits in Florida dürfte für Woods ausser Reichweite geraten sein, obwohl er gerade in der dritten Runde auf dem anspruchsvollen Par-70-Platz mit 69 Schlägen sein bestes Ergebnis herausspielte.

An der Spitze jedoch gelangen Luke List sowie den Majorturnier-Siegern Justin Thomas und Webb Simpson derart gute Runden, dass Woods vor dem in der Nacht auf Montag Schweizer gespielten letzten Umgang sieben Schläge zurückliegt.