Der 33-jährige Golfprofi soll die Marke am letzten Wochenende bei der Tour Championship in Atlanta erreicht haben.

In der Olympiastadt von 1996 erhielt der Kalifornier für Platz zwei 810'000 Dollar, hinzu kamen als Sieger der Gesamtwertung ein Scheck über zehn Millionen Dollar.

Seit dem Sprung ins Profilager im Jahr 1996 verdiente Woods laut "Forbes" als aktiver Spieler 895 Millionen Dollar. Darin enthalten sind unter anderem Antrittsgelder, Preisgelder und sonstige Prämien. 105 Millionen Dollar sollen aus Nebenverdiensten wie Werbung oder dem Design von Golfkursen stammen.

Hinter Woods folgen gemäss "Forbes" die amerikanische Basketball-Legende Michael Jordan (rund 800 Millionen Dollar) und der ehemalige Formel-1-Fahrer Michael Schumacher (700 Millionen).