Golf

Tiger Woods fällt in der Schlussrunde zurück

Auch mit seinem legendären roten Leibchen der Schlussrunde konnte Tiger Woods nicht zuschlagen

Auch mit seinem legendären roten Leibchen der Schlussrunde konnte Tiger Woods nicht zuschlagen

Tiger Woods beendet sein erstes Turnier nach dem US Masters von Anfang April im 55. Rang. In der Schlussrunde des US-PGA-Tour-Events in Charlotte büsst er 24 Plätze ein.

An dem mit 7,7 Millionen Dollar dotierten Turnier im Bundesstaat North Carolina spielte Woods unkonstant. Hatte er sich in der dritten Runde mit ausgezeichneten 68 Schlägen (3 unter Par) nach oben gearbeitet, missriet ihm der letzte Umgang mit einer 74 weitgehend.

Für Woods folgt nun der wichtigste Teil der Saison. Nächste Woche startet er an der von allen Stars besuchten Players Championship der US PGA Tour in Ponte Vedra Beach, Florida. Danach wird er sich mit weiteren Starts auf das US Open von Mitte Juni vorbereiten.

Das Turnier in Charlotte geht in der Nacht auf Montag Schweizer Zeit zu Ende.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1