Je vierfache Torschützen waren der frühere Nyon-Stürmer Jocelyn Roux und Pape Omar Faye, der nach sechs Spielen bereits acht Tore erzielt hat.

Das Team von Trainer Murat Yakin rückte mit diesem Kantersieg bis auf zwei Punkte an Leader Lugano, der am Freitag nur 2:2 gegen Locarno gespielt hatte, heran. Punktgleich mit den Berner Oberländern liegt Yverdon auf dem 4. Platz. Die Westschweizer schlugen Wohlen verdient 2:0. Am Sonntag könnte der FC Winterthur mit einem Auswärtserfolg bei Aufsteiger Le Mont die Tabellenspitze übernehmen.

Zum fünften Mal in Folge sieglos blieb der FC Wil, der gegen Aufsteiger Kriens 3:3 spielte. Für die Luzerner war es das dritte Unentschieden in Folge, während die Ostschweizer momentan zwar nicht mehr siegen können, aber in diesem Jahr im Bergholz noch immer ungeschlagen sind.

Wil - Kriens 3:3 (2:2). - Bergholz. - 950 Zuschauer. - SR Devouge. - Tore: 11. Grossklaus 1:0. 16. Darbellay 1:1. 31. Fanger 1:2. 40. Matic (Handspenalty) 2:2. 65. Blumer 3:2. 84. Thüring 3:3.

Thun - Stade Nyonnais 9:0 (3:0). - Lachen. - 2270 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tore: 4. Roux 1:0. 10. Faye 2:0. 42. Roux 3:0. 46. Faye 4:0. 54. Lüthi 5:0. 59. Roux 6:0. 63. Roux 7:0. 74. Faye 8:0. 87. Faye 9:0.

Yverdon - Wohlen 2:0 (1:0). - Municipal. - 840 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 34. Gourmi 1:0. 72. Edo 2:0. - Bemerkung: 18. Tor von Zari (Yverdon) wegen Abseits aberkannt.

Biel - Servette 2:2 (0:1). - Gurzelen. - 1214 Zuschauer. - SR Huwiler. - Tore: 32. Tozé 0:1. 65. Tréand 0:2. 73. Morello 1:2. 93. Mathys 2:2. - Bemerkung: 50. Tréand (Servette) verschiesst Foulpenalty).

Rangliste: 1. Lugano 6/13. 2. Winterthur 5/11. 3. Thun 6/11 (19:9). 4. Yverdon 6/11 (18:11). 5. Vaduz 5/8 (5:5). 6. Lausanne-Sport 5/8 (7:8). 7. Biel 6/8 (11:8). 8. Kriens 6/7 (10:8). 9. Servette 6/7 (10:10). 10. Locarno 6/7 (10:13). 11. Wil 6/6 (10:13). 12. Wohlen 6/6 (10:15). 13. Le Mont 5/4 (8:13). 14. Schaffhausen 5/4 (5:13). 15. Stade Nyonnais 6/4. 16. Gossau 5/3.