Ski nordisch

Tambornino in Rybinsk bester Schweizer

Tambornino bester Schweizer in Russland

Tambornino bester Schweizer in Russland

Beim Langlauf-Weltcup in Rybinsk (Russ) hat Eligius Tambornino im Sprint als bester Schweizer Platz 10 erreicht.

Mit dieser Klassierung egalisierte der Bündner seine persönliche Bestleistung im Weltcup. Im Dezember 2008 hatte Tambornino in Davos als Zehnter seine erste Top-Ten-Klassierung erreicht. In der Qualifikation hatte er die neuntbeste Zeit erreicht, überstand die Viertelfinals und schied als Sechster seines Halbfinals aus. Für Peter von Allmen und Jöri Kindschi bedeuteten die Viertelfinals Endstation. Die Plätze 21 und 22 bedeuten für sie die definitive Olympia-Qualifikation.

Bei den Frauen stiess Bettina Gruber in die Halbfinals vor und wurde im 12. Rang klassiert. Silvana Bucher, Laurence Rochat und Laurien van der Graaf schieden in den Viertelfinals aus. Rochat erfüllte definitiv die Olympia-Norm, Bucher löste ein halbes Ticket. Die gesamthaft ansprechende Schweizer Bilanz wird durch den Umstand gemindert, dass sowohl bei den Frauen wie bei den Männern die besten Athleten einen grossen Bogen um diesen Sprint an Ufer der Wolga schlugen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1