Steven Hooker überspringt 6,06 m

Steve Hooker schreit seine Freude heraus

Steve Hooker schreit seine Freude heraus

Der australische Stab-Olympiasieger Steven Hooker hat beim Hallen-Meeting in Boston (USA) 6,06 m überquert. Höher ist bislang einzig die ukrainische Legende Sergej Bubka (6,15) gesprungen.

Hooker unterstrich damit eindrücklich seine gute Form; eine Woche zuvor hatte der 26-Jährige in New York bereits 6,01 m geschafft. In Boston liess er sich auch noch 6,16 m auflegen, scheiterte aber dreimal. Im dritten Versuch habe er die Latte schon mit Armen und Brust passiert gehabt, sie aber dann mit der Hüfte gerissen, sagte Hooker. Mit den 6,06 m überflügelte er in der Halle den Russen Radion Gataullin (6,02/1989) und den Amerikaner Jeff Hartwig (6,02/2002).

Bei den Frauen gelang der amerikanischen Olympia-Zweiten Jennifer Stuczynski einen Tag nach ihrem 27. Geburtstag mit 4,82 m ebenfalls eine Jahresweltbestleistung. Zugleich verbesserte sie die US-Rekordmarke von Stacy Dragila aus dem Jahr 2004 um einen Zentimeter und stiess in der ewigen Bestenliste auf Rang 3 vor. Der Hallen-Weltrekord der Russin Jelena Isinbajewa liegt bei 4,95.

Meistgesehen

Artboard 1