Schon in Wimbledon hatte Bacsinszky sich gegen die Russin durchgesetzt, allerdings erst nach einer Zitterpartie und mit 8:6 im Entscheidungssatz. Diesmal hatte die gut aufschlagende Fedcup-Spielerin nur zwei heikle Situationen zu bewältigen. Im zweiten Satz geriet sie zuerst 0:3 in Rückstand und brauchte am Schluss sieben Matchbälle zum Sieg.

Nächste Gegnerin von Bacsinszky ist die als Nummer 22 gesetzte Slowakin Daniela Hantuchova.