Knapp eine Minute vor dem Ende stand es 90:90. In der Folge konnte sich Houston auf Superstar James Harden verlassen, der sieben der letzten acht Punkte der Gäste erzielte, darunter einen Dreier zum 93:90. Insgesamt gelangen Harden 28 Zähler, womit er einmal mehr der beste Werfer seines Teams war. Auch Capela zeigte mit 18 Punkten und 10 Rebounds eine starke Leistung. Es war für den 24-jährigen Genfer das sechste Double-Double in Folge. Die Rockets haben nun vier ihrer neun Saisonspiele gewonnen.

Diametral anders sieht die Formkurve der Utah Jazz aus. Die Mannschaft des Waadtländers Thabo Sefolosha erlitt nach einem guten Saisonstart die vierte Niederlage in Serie - 111:124 zu Hause gegen die Toronto Raptors. Sefolosha verzeichnete trotz nur 6:17 Minuten Einsatzzeit drei Rebounds. Ausserdem verwandelte er einen Freiwurf.