Super League

St. Gallen erstmals in diesem Jahr siegreich?

FCSG-Coach Saibene wartet auf den ersten Sieg in diesem Jahr

FCSG-Coach Saibene wartet auf den ersten Sieg in diesem Jahr

Zum Auftakt der 26. Runde in der Super League sind die Klubs auf den Rängen 6 bis 9 heute (19.45 Uhr) unter sich. Derweil St. Gallen Thun empfängt, gastiert Sion in Aarau.

St. Gallen ist zwar seit acht Spielen und damit als einzige Mannschaft in der Rückrunde sieglos, zuletzt gab es aber gegen die besser klassierten Teams von Luzern, Basel und YB drei 1:1 in Serie. Mit einem Heimsieg heute würde der FCSG Thun in der Tabelle überholen und die Europacup-Ränge im Blickfeld behalten können. Die Chancen stehen, zumindest von der statistischen Seite her, für das Team von Coach Jeff Saibene nicht schlecht, denn Thuns Ausbeute in der Fremde ist sehr bescheiden: nur 9 der 35 Punkte, also etwas mehr als 25 Prozent, holten die Berner Oberländer auswärts. Für den FCT ist das Spiel in der Ostschweiz die Generalprobe für den Cup-Halbfinal vom Mittwoch beim FC Zürich.

Schlechter als die Thuner schnitt auswärts bislang nur Sion ab (5 Punkte), das heute Abend auf dem Aarauer Brügglifeld antritt. Die Equipe von Raimondo Ponte hat seit dem 2:2 in Basel Ende September 2013 auswärts in acht Partien kein einziges Mal mehr gepunktet, dies bei einem Torverhältnis von 5:19.

Spitzenspiele gibt es an diesem Wochenende gleich zwei. Am Sonntagnachmittag erfolgt um 16 Uhr der Anpfiff zu den Partien Young Boys (3.) - Grasshoppers (2.) und Zürich (4.) - Basel (1.). Zuvor gastiert Luzern beim Tabellenletzten Lausanne.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1