Medien

SRG schickt 340 Mitarbeiter nach Sotschi zu den Olympischen Spielen

Ein SRF-Kameramann bei der Arbeit (Archiv)

Ein SRF-Kameramann bei der Arbeit (Archiv)

Insgesamt 340 Mitarbeitende der SRG werden an den Olympischen Spielen in Sotschi vom 7. bis zum 23. Februar im Einsatz stehen.

Rund 235 Personen kümmern sich dabei um die Berichterstattung in den SRG Programmen, 105 weitere arbeiten für das Weltsignal der Ski-Alpin Übertragungen.

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) berichtet täglich während über 17 Stunden von den Olympischen Spielen in Russland, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Erstmals stehe dem Team von Radio SRF 3 auch ein eigenes Radiostudio vor Ort zur Verfügung.

Mit dem Sotschi-Player auf der SRF-Internetseite können sämtliche Wettkämpfe und Entscheidungen online mitverfolgt werden. Das Spektrum reicht von Liveübertragungen über Infosendungen bis zu Hintergrundbeiträgen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1