Sprinter Tambornino neu im Nationalkader

Seraina Mischol

Seraina Mischol

Die Nationalmannschaft im Ski nordisch umfasst im kommenden Winter nur noch fünf Sportler.

Mit den Skispringern Simon Ammann und Andreas Küttel sowie den Langläufern Dario Cologna, Christoph Eigenmann und Eligius Tambornino verfügen in der nächsten Saison nur noch fünf Schweizer Nordische über Nationalmannschafts-Status.

Der Sprint-Spezialist Tambornino stieg nach einer starken Saison aus dem A-Kader auf, während Seraina Mischol und Remo Fischer ihren Platz in der Nationalmannschaft verloren. Eigenmann wurde nicht relegiert, weil er im letzten Winter von einem hartnäckigen Virus geplagt worden war.

Mit Thomas Diezig, Mauro Gruber, Andreas Waldmeier, Doris Trachsel und Laurien van der Graaff wurden fünf Athletinnen und Athleten, die im vergangenen Winter noch über B-Kader-Status verfügten, an die Regionalverbände zurückgegeben.

Meistgesehen

Artboard 1