Unfall

Spitzensportlerin Brigitte McMahon ist nach Unfall noch im Spital

Brigitte McMahon ist nach ihrem Unfall noch immer im Spital (Archiv)

Brigitte McMahon ist nach ihrem Unfall noch immer im Spital (Archiv)

Die am Samstag in Adliswil ZH verunfallte Triathlon-Olympiasiegerin Brigitte McMahon liegt noch immer im Spital. Die Verletzungen seien zwar nicht schwer, McMahon habe aber einen Schutzengel gehabt, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage.

Bilder des Unfalls zeigen, dass ihr Rennrad beim Aufprall auseinandergerissen und eine Hälfte an eine Böschung emporgeschleudert wurde. Gemäss dem Sprecher hätte es für die Verunfallte auch viel schlimmer ausgehen können.

Welche Verletzungen die 44-Jährige erlitt, will die Polizei nicht publik machen. Es seien aber keine Kopfverletzungen und - für eine Sportlerin sehr wichtig - auch keine Knochenbrüche.

McMahon war am Samstagnachmittag in Adliswil mit ihrem Rennvelo unterwegs, als ein Auto mit einer 54-jährigen Fahrerin am Steuer zu ihr aufschloss. Weil Überholen nicht möglich war, blieb das Auto hinter der Olympiasiegerin.

Kurz darauf kam den beiden Frauen ein 21-jähriger Töfffahrer entgegen. In einer Kurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und stiess mit McMahon und schliesslich mit dem Auto zusammen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1