Motocross
Spektakuläre Jumps zwischen der Hagia Sophia und der Blauen Moschee

Die Red Bull X-Fighters machen zum ersten Mal Halt in der Türkei. An den Ufern des Marmarameeres kämpfen der US-Amerikaner Todd Potter und der Neuseeländer Levi Sherwood um den Lead in der World Tour.

Merken
Drucken
Teilen
Die Red Bull X-Fighters machen zum ersten Mal Halt in der Türkei
4 Bilder
Matt Rebaud beim Tour-Stopp in Istanbul
Matt Rebaud beim Tour-Stopp in Istanbul
Matt Rebaud beim Tour-Stopp in Istanbul

Die Red Bull X-Fighters machen zum ersten Mal Halt in der Türkei

Zur Verfügung gestellt

Auch der Schweizer Motocross-Fresstyle-Fahrer Mat Rebeaud geht in dieser Red Bull X-Fighters Saison zum zweiten Mal an den Start - und er hatte eine Menge Spass als er diese Woche zwischen der Hagia Sofia und der blauen Moschee spektakuläre Jumps zeigte.

Rebaud hatte die Tour im Jahr 2008 gewonnen. In der letzten Saison musste er wegen einer Verletzung allerdings pausieren. Dem aus Payerne im Kanton Waadt stammenden Extremsportler werden denn auch nur geringe Chancen auf einen Podestplatz attestiert.

Als Favorit gilt neben dem Amerikaner Potter und dem Neuseeländer Sherwood der Spanier Dany Torres. Torres war im vergangenen Jahr Gesamtsieger der Tour.