Der FC Sion gewann die K.o.-Entscheidung vom Elfmeterpunkt mit 4:2.

Die Walliser ziehen damit zum insgesamt elften Mal in den Schweizer Cupfinal ein. Am 20. Mai treffen sie in Bern entweder auf die Young Boys oder auf Titelverteidiger Basel, die sich am Donnerstag im zweiten Halbfinal gegenüberstehen.

Nachdem die Begegnung nach 90 und 120 Minuten 1:1 gestanden hatte, schwang sich Nicolas Beney im Penaltyschiessen zum Matchwinner für die Gäste auf. Der Sion-Goalie machte in der K.o.-Entscheidung vom Elfmeterpunkt aus die Versuche von João Paiva und Janko Pacar unschädlich.

80 Minuten lang hatten die beiden Teams davor eine erschreckend schwache Leistung ohne Höhepunkte geboten, dann aber überschlugen sich die Ereignisse, wie es zu einem packenden Cupfight gehört. Olivier Monterrubio hatte Sion in der 85. Minute nach Vorarbeit seines Landsmannes Virgile Reset mit einer herrlichen Direktabnahme in Führung geschossen. Alle glaubten an die Entscheidung, die ersten Innerschweizer Zuschauer wanderten ab. Wieder schien sich Monterrubio zum Matchwinner der Sittener aufgeschwungen zu haben, nachdem er die Walliser schon im Viertelfinal in St. Gallen zum Sieg geschossen hatte.

Doch die Luzerner glichen in letzter Verzweiflung noch aus: Verteidiger Claudio Lustenberger traf in der 95. Minute nach präziser Flanke von Milan Gajic mit dem Kopf ins Netz. Ausgerechnet Lustenberger, der schon am Donnerstag gegen Vaduz (3:1) für die Luzerner Entscheidung gesorgt hatte, schoss den FCL doch noch in eine nie mehr für möglich gehaltene Verlängerung.

Luzern - Sion 1:1 n.V. (1:1, 0:0). - Sion 4:2-Sieger im Penaltyschiessen.

Allmend. - 12 500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Zimmermann. - Tore: 85. Monterrubio 0:1. 95. Lustenberger 1:1.

Penaltyschiessen: Gajic 1:0. Obradovic 1:1. Paiva 1:1 (Beney hält). Fermino 1:2. Pacar 1:2 (Beney hält). Afonso 1:3. Renggli 2:3. Paito 2:4.

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Schwegler, Lustenberger; Gajic; Frimpong, Zverotic (86. Pacar), Scarione (64. Renggli), Ferreira; Tchouga (64. Paiva).

Sion: Beney; Vanczak, Sarni, Kali (75. Nwaneri), Paito; Fermino, Serey Die (94. Bühler); Reset, Obradovic, Monterrubio; Saborio (66. Afonso).

Bemerkungen: Luzern ohne Chiumiento, Lambert (beide verletzt) und Diarra (krank). Sion ohne Dominguez (gesperrt), Adhesina, Brellier (beide verletzt) und El Hadary (abwesend). Verwarnungen: 9. Fermino (Foul), 62. Gajic (Foul), 90. Schwegler (Foul), 91. Afonso (Unsportlichkeit).