Nach vier Siegen in Folge und insgesamt 21 von 24 möglichen Punkten mussten die Grasshoppers erstmals wieder den Platz als Verlierer verlassen. Schuld daran war ein fulminanter Abschluss von Serey Die: Der aus rund 30 Metern abgegebene Schuss des Ivorers wurde von der Ferse des eingewechselten Josip Colina unhaltbar abgefälscht. Der späte Zeitpunkt (85.) reichte GC nicht mehr zur Reaktion.

Durch das elfte Heimspiel ohne Niederlage in Serie darf der FC Sion weiterhin von der Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation träumen. Die Walliser schlossen mit dem verdienten ersten Saisonsieg gegen GC nach Punkten zu Luzern auf und würden den Konkurrenten, der am Sonntag Aarau empfängt, bei dessen allfälligem Fehltritt wegen des besseren Torverhältnisses überholen.

Sion - Grasshoppers 1:0 (0:0). - Tourbillon. - 10'500 Zuschauer. - SR Hänni. - Tor: 85. Serey Die 1:0.

Sion: Vanins; Vanczak, Adailton, Alioui, Paito; Obradovic, Serey Die; Marin (84. Sauthier), Zambrella (76. Yoda), Dominguez; Adeshina (66. Prijovic).

Grasshoppers: Sommer; Rolf Feltscher, Vallori, Strasser, Voser (46. Ruiz); Salatic; Zarate, Basha (82. Lalombongo), Toko (70. Colina), Zuber; Ben Khalifa.

Bemerkungen: Sion ohne Bühler (verletzt) und Mpenza (gesperrt), Grasshoppers ohne Callà, Lulic, Menezes, Rennella (alle verletzt), Cabanas und Smiljanic (beide gesperrt). Verwarnungen: 31. Alioui. 55. Obradovic. 60. Ruiz. 62. Salatic. 93. Rolf Feltscher (alle wegen Fouls).