Siege für Genf und Fribourg

Klotens Schulthess (l.) im Zweikampf mit Fribourgs Topskorer Sandy Jeannin

Klotens Schulthess (l.) im Zweikampf mit Fribourgs Topskorer Sandy Jeannin

Genf-Servette setzte sich gegen den SC Bern mit 4:3 nach Verlängerung durch.

Im zweiten Sonntagsspiel der 46. NLA-Runde gewann Fribourg-Gottéron auswärts gegen Kloten mit 3:2 nach Penaltyschiessen. Matchwinner war Topskorer Sandy Jeannin, der beide Versuche versenkte.

Das Genfer Siegestor erzielte der Slowake Juraj Kolnik acht Sekunden vor Ende der Overtime. Der Sieg war verdient, Genf hatte nach zwei Dritteln schon 3:1 geführt, ehe Martin Gelinas und Ivo Rüthemann die zwei Tore zum Ausgleich erzielten.

Resultate der 46. Runde: Kloten Flyers - Fribourg 2:3 (0:1,1:0, 1:1, 0:0) n.P. Genf - Bern 4:3 (1:1, 2:0, 0:2, 1:0.) n.V.

Rangliste (je 47 Spiele): 1. Bern 94 (174:129). 2. Kloten Flyers 94 (169:118). 3. ZSC Lions 91. 4. Davos 83. 5. Lugano 79. 6. Genève-Servette 78. 7. Fribourg 69. 8. SCL Tigers 63. 9. Zug 62. 10. Rapperswil-Jona Lakers 46. 11. Biel 44. 12. Ambri-Piotta 43 (123:176).

Meistgesehen

Artboard 1