Die Zürcher bezwangen Pfadi Winterthur 36:28, die Kadetten siegten gegen den BSV Bern Muri 40:30.

Schweizer Meister und Tabellenführer Amicitia hatte seinen ungefährdeten Sieg in der Saalsporthalle vor allem seinem Torhüter Arunas Vaskevicius zu verdanken, der in der ersten Halbzeit 20 (!) Schüsse parierte und die Gäste aus Winterthur an den Rand der Verzweiflung brachte. Der Litauer wehrte bereits in der Startphase zwei Siebenmeter ab und kompensierte damit die zu Beginn schwache und unkonzentrierte Vorstellung der Zürcher in der Offensive.

Unter der Regie von Edin Basic (ingesamt 9 Treffer) und Andy Schmid (8 Tore) kamen die Angriffe der Zürcher ab Mitte der ersten Halbzeit aber immer besser ins Rollen, so dass die Partie bereits zur Pause zugunsten der Zürcher entschieden war. Pfadi konnte das Spiel nach dem Seitenwechsel zwar ausgeglichener gestalten, die Winterthurer kamen aber nie näher als bis auf fünf Tore an die Zürcher heran.

Auch Kadetten Schaffhausen entschied die Partie gegen den Tabellenvierten BSV Bern Muri bereits in den ersten 30 Minuten für sich. Nach harzigem Beginn stellten die Schaffhauser Mitte der ersten Halbzeit von einer 6:0- auf eine 5:1-Verteidigung um und zwangen die Gäste damit zu mehr Fehlern. Innerhalb von acht Minuten zog das Heimteam bis zur 23. Minute nach teilweise spektakulären Spielzügen auf 17:10 davon. Vor allem der lettische Rückraumspieler Mait Patrail trumpfte nach zuletzt schwächeren Leistungen mit acht Treffern gross auf. In der zweiten Halbzeit schalteten die Kadetten einen Gang zurück und schonten sich für das Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Nordhorn.

Im dritten Spiel des vierten Durchgangs der Finalrunde festigte St. Otmar St. Gallen mit einem 28:23 gegen Wacker Thun den dritten Tabellenplatz. In einer von vielen technischen Fehlern geprägten Partie sorgten die Ostschweizer mit fünf Treffern zwischen der 18. und 26. Minute für die entscheidende Differenz. Bester Schütze der Partie war Otmars Martin Engeler mit neun Toren.

Finalrunde: Kadetten Schaffhausen - BSV Bern Muri 40:30 (22:14). St. Otmar St. Gallen - Wacker Thun 28:23 (13:9). Amicitia Zürich - Pfadi Winterthur 36:28 (16:9).

Rangliste (je 26 Spiele): 1. Amicitia Zürich 49. 2. Kadetten Schaffhausen 46. 3. St. Otmar St. Gallen 36. 4. BSV Bern Muri 30. 5. Pfadi Winterthur 28. 6. Wacker Thun 24 (756:784).