Handball

Siege für das Spitzenduo

Jan Filip war beim Kadetten-Kantersieg der erfolgreichste Werfer

Jan Filip war beim Kadetten-Kantersieg der erfolgreichste Werfer

Der Leader Kadetten Schaffhausen fand nach zwei Niederlagen wieder zu alter Stärke und fertigte St. Otmar St. Gallen mit 40:27 ab.

In der zweiten NLA-Partie der 18. Runde kam Kriens-Luzern zu einem 28:25-Auswärtssieg über GC Amicitia Zürich.

Die Kadetten gingen diszipliniert ans Werk und zogen dank starker Abwehrarbeit bereits in der Startphase davon. Nicht weniger als zehn Schaffhauser liessen sich als Torschützen feiern - am erfolgreichsten war der Tscheche Jan Filip mit acht Treffern. St. Otmar stemmte sich in der Schlussphase nicht mehr gegen die Niederlage.

Kriens-Luzern verdiente sich die zwei Punkte mit einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit. Die Innerschweizer machten den Fünftore-Rückstand zur Pause (11:16) wett und gingen in der 49. Minute erstmals in Führung. Thomas Hofstetter mit acht und Andraz Padvrsic (Sln) mit sieben Treffern fanden immer öfter die Löcher in der Zürcher Abwehr.

Nationalliga A, Qualifikation: GC Amicitia Zürich - Kriens-Luzern 25:28 (15:10). Kadetten Schaffhausen - St. Otmar St. Gallen 40:27 (16:11).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 19/35. 2. Kriens-Luzern 19/33. 3. Pfadi Winterthur 18/23. 4. Wacker Thun 18/21. 5. GC Amicitia Zürich 19/21. 6. St. Otmar St. Gallen 19/20. 7. BSV Bern Muri 18/19. 8. Fortitudo Gossau 18/14. 9. RTV Basel 18/13. 10. Lakers Stäfa 18/11. 11. Suhr Aarau 18/10. 12. Arbon 18/0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1