Der Basler, der sich Anfang Juni in der Nations League gegen England verletzt hatte, bestritt in Genf für Liverpool gegen Lyon (3:1) die erste halbe Stunde.

Weil Shaqiri erst vor einigen Tagen ins Training eingestiegen ist, wurde er schon früh aus dem Spiel genommen. Sein Trainer Jürgen Klopp setzte im Stade de Genève vor 25'900 Zuschauern 27 Spieler ein. Nach der frühen Führung von Lyon wendete Liverpool die Partie dank den Toren von Roberto Firmino und Harry Wilson sowie einem Eigentor.

Bei Lyon kam der zuletzt im Test gegen Arsenal aufgestellte Schweizer U21-Nationalgoalie Anthony Racioppi nicht zum Einsatz.