Biel - Lausanne 1:5

Selbstgefälliges Biel deklassiert

Die Lausanner verkürzten in der Serie auf 1:2

Die Lausanner verkürzten in der Serie auf 1:2

Der HC Lausanne zeigte 48 Stunden nach der 3:8-Demütigung vor eigenem Publikum eine starke Reaktion und führte das selbstgefällige Biel im Seeland förmlich vor.

Mit einem 5:1-Sieg verkürzte der NLB-Meister in der Ligaqualifikation auf 1:2.

Der überragende Lausanne-Goalie Gianluca Mona (36 Paraden) wurde erst vier Minuten vor Spielende von Kevin Lötscher bezwungen. Die Bieler gingen wohl von einem Selbstläufer aus und wurden vom kompakt und im Abschluss kaltblütig auftretenden Gast bestraft. Nach sieben Minuten lagen die desolaten Seeländer bereits 0:2 zurück.

Nach 24 Minuten und dem zweiten Treffer durch Lausanne-Topskorer Alain Mieville führten die Waadtländer bereits vorentscheidend mit 4:0. Auch Mievilles Sturmpartner Jérémy Gailland trug einen Treffer zum komfortablen Erfolg der Gäste bei, die aus ihren ersten vier Powerplay-Möglichkeiten zwei Tore erzielten.

Biel - Lausanne 1:5 (0:2, 0:2, 1:1).

Eisstadion. - 5115 Zuschauer. - SR Rochette/Stalder, Abegglen/Kaderli. - Tore: 4. Mieville (Villa, Stalder/Ausschluss Hauert) 0:1. 7. Roy (Stalder, Tremblay) 0:2. 22. Gailland 0:3. 24. Mieville (Gailland, Fedulow/Ausschluss Zigerli) 0:4. 47. Frunz 0:5. 56. Lötscher (Schneeberger, Tschantré) 1:5. - Strafen: je 6mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Bordeleau; Mieville.

Biel: Berra; Seydoux, Trunz; Meyer, Kparghai; Schneeberger, Hauert; Truttmann, Bordeleau, Nüssli; Tschantré, Fata, Tschannen; Ehrensperger, Peter, Barras; Lötscher, Gloor, Zigerli; Beccarelli, Wetzel.

Lausanne: Mona; Stalder, Zalapski; Schilt, Leeger; Kamerzin, Keller; Villa, Chavaillaz; Bonnet, Staudenmann, Lussier; Gailland, Mieville, Fedulow; Tremblay, Roy, Randegger; Frunz, Augsburger, Sandro Abplanalp.

Bemerkungen: Biel ohne Steinegger, Gossweiler, Fröhlicher, Bärtschi und Brown (alle verletzt), Jinman, Jackman und Himelfarb (überzählige Ausländer), Haas (U18-WM), Lausanne ohne Hendry (verletzt), Schnyder (gesperrt), Banham (überzähliger Ausländer), Cadonau, Tobler und Chabloz (alle überzählig). - 400. NLA-Spiel von Bordeleau.

Meistgesehen

Artboard 1