Schwerer Motorradunfall bei Niederdorf
Schwerer Motorradunfall bei Niederdorf

In der Nacht auf Sonntag verlor ein Motorradlenker in einer Kurve bei Niederdorf BL die Herrschaft über sein Fahrzeug. Beim Sturz verletzen sich Fahrer und Sozius schwer. Beide waren ohne Helm unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen
Bildarchiv_Rega_flieegnd_key.jpg

Bildarchiv_Rega_flieegnd_key.jpg

Keystone

Ein 21-jähriger Motorradlenker sowie sein 23-jähriger Sozius fuhren um 3 Uhr - ohne Schutzhelm - mit einem Motorrad von Lampenberg kommend auf der Arboldswilerstrasse Richtung Niederdorf. In einer Rechts- / Linkskurve verlor der Lenker die Herrschaft über das Motorrad. In der Folge geriet er auf die Gegenspur und prallte danach mit seinem linken Bein an einen Vermessungspfosten, welcher links am Strassenrand stand.

Durch diesen Aufprall wurde der Soziusfahrer vom Motorrad geworfen und blieb schwer verletzt am rechten Fahrbahnrand liegen. Der Motorradlenker konnte sein Motorrad abbremsen ohne zu Fall zu kommen, jedoch zog er sich bei dem Unfall eine schwere Beinverletzung zu.

Der schwer verletzte Motorradlenker wurde durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert. Der schwer verletzte Soziusfahrer musst mit schweren Kopfverletzungen durch die Rega in ein Spital geflogen werden.