Die Montreal Canadiens schoben den Schweizer Verteidiger, der nach der Verletzung des Russen Andrej Markow von den Hamilton Bulldogs geholt worden war, wieder ins AHL-Farmteam ab. Weber konnte die Verantwortlichen von Montreal, die erst vor ein paar Tagen mit Marc-André Bergeron einen weiteren Abwehrspieler unter Vertrag genommen haben, nicht überzeugen. In seinen drei NHL-Einsätzen blieb der 21-jährige Berner ohne Skorerpunkt und fuhr eine Minus-4-Bilanz ein.