Jean-Baptiste Febo schwamm in seinem Vorlauf über 400 m Crawl in 3:53,43 Minuten, David Karasek 4:03,20. Die 4x100-m-Staffel mit Febo, David Karasek, Alexandre Haldemann und Nico van Dujin schlug in 3:22,01 an. Über 100 m Brust scheiterten Martin Schweizer (1:02,10), Yannick Käser (1:02,42) und Patrik Schwarzenbach (1:03,40), ebenso wie Nico van Dujin (24,50) und Alexandre Haldemann (25,13) sowie Danielle Villars (27,23) über 50 m Delfin. Auch für Elijah Stolz über 100 m Rücken (57, 71) sowie Martina van Berkel (4:51,58), Lisa Stamm (4:52,47) und die disqualifizierte Annick van Westendorp über 400 m Lagen bedeuteten die Vorläufe Endstation.

Febo durfte sich immerhin damit trösten, dass es über 400m Crawl weit prominentere Athleten ebenfalls erwischte. Der deutsche Weltrekordler Paul Biedermann, der erstmals seit zwei Jahren wieder Langbahn-Wettkämpfe bestreitet, scheiterte ebenso bei erster Gelegenheit wie der französische Olympiasieger Yannick Agnel. Das illustre Duo schied in der gleichen Serie aus.