Fechten

Schweizer Männer-Degenteam mit fünftem WM-Rang

Fabian Kauter (r.) im Duell mit dem Holländer Tristan Tulen

Fabian Kauter (r.) im Duell mit dem Holländer Tristan Tulen

Das Schweizer Männerdegen-Nationalteam verpasst an den Weltmeisterschaften in Kiew die Ausmarchung um die Medaillen knapp.

Nach der Viertelfinal-Niederlage gegen die USA im sudden death (24:25) resultierte für den WM-Dritten des Vorjahres noch der achtbare 5. Rang.

Weston Kelsey setzte den letzten Treffer im «sudden death» für die als Nummer 3 gesetzten Amerikaner. Die USA erhielten für die Zusatzminute den Vorteil zugelost. Der Schwyzer Max Heinzer setzte den Amerikaner deshalb mit kontrolliertem Risiko unter Druck, bis Kelsey einen Überraschungsangriff lancierte. Heinzer reagierte zwar blitzschnell, verpasste aber mit einem sogenannten "Winkelstoss" einen erfolgreichen Kontertreffer.

Nach der Niederlage gegen den WM-Zweiten von 2010 deklassierten die Schweizer um die Ränge 5 bis 8 noch Venezuela (34:28) sowie das im Kampf um die Medaillen mitfavorisierte Russland (45:32).

Kiew. Degenteam-WM der Männer. Resultate der Schweiz. Achtelfinal: Schweiz (Nummer 6/Fabian Kauter, Max Heinzer, Benjamin Steffen, Peer Borsky) s. Holland (22) 45:41. - Viertelfinal: Schweiz u. USA (3) 24:25 n.V. - Um Plätze 5 bis 8: Schweiz s. Venezuela (10) 34:28. - Um Platz 5: Schweiz s. Russland (8) 45:32. - 19 Länderteams.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1