"Das Essen, ein Traum", hätten die Schönen und vor allem Reichen übereinstimmend Caminadas, Tanja Grandits und Nenad Mlinarevic' Kochkünste bewertet, berichtete bluewin.ch am Donnerstag. Kein Wunder; die drei Köche verfügen zusammen über ganze 53 Gault-Millau-Punkte. Doch so ein leckeres Essen hat am Polo World Cup seinen Preis: 1200 Franken kostet ein Nachtessen - pro Person.

Am Wochenende fand die 30. Ausgabe des Turniers statt, Organisator und Multimillionär Urs E. Schwarzenbach, bezeichnete "sein" luxuriöses Turnier als "Formel-1-Anlass".