In Olten besiegten die Schweizer Tschechien mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0). Zum Matchwinner avancierte in der zweiten Hälfte des zweiten Abschnitts Dario Bürgler. Der 22-jährige Davoser erzielte in der 33. Minute mit einer feinen Einzelleistung (um Verteidiger Petr Gregorek herum) das wegweisende 2:1. Drei Minuten später gelang Bürgler in Überzahl auch das 3:1.

Die übrigen Schweizer Goals erzielten mit Thibaut Monnet (1:0) und Romano Lemm (4:1) Routiniers. Von den Debütanten liess sich Verteidiger Philippe Schelling ein Assist gutschreiben. Schelling verteidigte an der Seite von Steve Hirschi im zweiten Block mit Paolo Duca, Kevin Romy und Bürgler, der offensiv mit Abstand die meisten Chancen kreierte.

Schweiz - Tschechien 4:1 (1:0, 2:1, 1:0).

Kleinholz, Olten. -- 3520 Zuschauer. -- SR Popovic/Stricker; Fluri/Zosso. -- Tore: 11. Monnet (Romano Lemm, Benny Plüss/Ausschluss Langhammer) 1:0. 21. (20:48) Bednar (Mojzis/Ausschluss Jiri Novotny!) 1:1. 33. Dario Bürgler (Duca) 2:1. 37. Dario Bürgler (Hirschi, Schelling/Ausschluss Gulas) 3:1. 47. Romano Lemm (Monnet) 4:1. -- Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 6mal 2 Minuten gegen Tschechien.

Schweiz: Manzato (31. Genoni); Seger, Julien Vauclair; Schelling, Hirschi; Back, Helbling; Grossmann, Geering; Romano Lemm, Monnet, Benny Plüss; Dario Bürgler, Romy, Duca; Sciaroni, Joggi, Alain Berger; Adrian Brunner, Tristan Vauclair, Reuille; Casutt.