Gruppe B

Schweizer fegen Kanada mit 4:1 vom Eis

Sensationelle Schweizer gegen Kanada

Sensationelle Schweizer gegen Kanada

Zum Abschluss der WM-Vorrunde landete das Schweizer Nationalteam einen sensationellen 4:1-Sieg gegen Kanada. Die Schweizer qualifizieren sich damit als Gruppenerster für die Zwischenrunde.

Das Team von Sean Simpson beendet damit die Vorrunde nach Siegen gegen Lettland, Italien und das Mutterland des Eishockeys auf Platz 1. Die Schweizer haben das Maximum von neun Punkten geholt, das Torverhältnis beträgt 10:2.

Die Treffer zum zweitwichtigsten Sieg und erst noch hoch verdienten einer Schweizer Nati gegen Kanada -- nach dem 2:0 bei den Olympischen Spielen in Turin -- erzielten Ivo Rüthemann, Martin Plüss, Andres Ambühl und Thomas Déruns. Für die Nordamerikaner traf einzig der junge Superstar John Tavares zum temporären 1:2.

Die Schweiz steigt damit mit dem Maximum von sechs Punkten in die Zwischenrunde, in der Schweden, Tschechien sowie Norwegen oder Frankreich die Gegner sind. Mit dieser Ausgangslage und den gezeigten Leistungen sollte die Viertelfinal-Qualifikation nur eine Formsache sein.

Kanada - Schweiz 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)

SAP-Arena, Mannheim. -- 12 500 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Laaksonen/Sterns (Fi/USA), Dedjulia/Terho (WRuss/Fi). -- Tore: 12. Rüthemann (Déruns, Martin Plüss) 0:1. 15. (14:03) Martin Plüss (Déruns, Rüthemann) 0:2. 15. (14:29) Tavares (Duchene, Ray Whitney) 1:2. 22. Ambühl (Romy, Josi) 1:3. 46. Déruns (Martin Plüss, Rüthemann) 1:4. -- Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Kanada, 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Kanada: Mason; Cumiskey, Myers; Burns, Marc Staal; Giordano, Russell; Del Zotto, Beauchemin; Downie, Laich, Ott; Perry, Stamkos, Rene Bourque; Tavares, Duchene, Ray Whitney; Evander Kane, Peverley.

Schweiz: Tobias Stephan; Seger, Julien Vauclair; Hirschi, Bezina; Du Bois, Josi; Helbling; Déruns, Martin Plüss, Rüthemann; Damien Brunner, Ambühl, Monnet; Romano Lemm, Savary, Romy; Duca, Trachsler, Jenni.

Bemerkungen: Schweiz ohne Martin Gerber (Ersatztorhüter), Niederreiter (nicht eingesetzt), Manzato, Geering, Back und Björn Christen (alle überzählig). Kanada im letzten Drittel ohne Stamkos. -- Schüsse: Kanada 32 (14-9-9); Schweiz 18 (6-5-7). -- Powerplay: Kanada 0/5; Schweiz 0/1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1