Vorgesehen ist, dass Michael am Dienstag und Mittwoch in Mugello wieder das Ferrari-Modell von 2007 fahren wird. Und zwar auf eigene Initiative und eigene Kosten. Dies wird ein nicht-öffentlicher Test sein, erklärte Schumis Pressesprecherin Sabine Kehm. Ob er beim GP von Europa am 23. August tatsächlich als Ersatz für Felipe Massa sein Comeback geben wird, hängt von den Ärzten ab. Schumi leidet immer noch an Nachwehen im Nacken nach einem Motorrad-Unfall im Frühling.

Doch auch neben der Rennstrecke gibt Schumi Vollgas. Er soll einen Flug ins All gebucht haben. Für rund 140'000 soll sich der 40-Jährige schon mal einen Platz im neuen Raumschiff SS2 des englischen Milliardärs Richard Branson gesichert haben. Das jedenfalls berichtet die Zeitschrift Arabian News. Ab 2011 sollen sechs zahlende Gäste mit zwei Piloten pro Flug in den Weltraum reisen können.