Reiten

Schulteroperation für Clarissa Crotta

Clarissa Crotta musste sich an der Schulter operieren lassen

Clarissa Crotta musste sich an der Schulter operieren lassen

Die Tessinerin Clarissa Crotta ist am Mittwoch in Basel an der linken Schulter operiert worden, kann das Spital am Samstag aber wieder verlassen.

Die Team-Europameisterin von 2009 kugelte sich die Schulter seit ihrem Sturz vor einem Jahr in Abu Dhabi immer wieder aus. Clarissa Crotta rechnet mit einer vierwöchigen Turnierpause und möchte Ende März in Arezzo (It) wieder in den Sattel steigen. Den Fokus in dieser Saison hat sie primär auf die Global Champions Tour gelegt, liebäugelt aber auch mit einem Start an der EM im September in Madrid.

Damit sie ihre Ziele erreichen kann, steht der temperamentvollen Reiterin, die weiterhin bei Rolf-Göran Bengtsson in Oelixdorf in Schleswig-Holstein stationiert bleiben wird, weiterhin das Spitzenpferd Westside zur Verfügung. Westside wird in Zukunft durch die Neuerwerbung Milano entlastet. Die 17-jährige Stute trug den Holländer Gerco Schröder in der Vergangenheit zu mehreren Erfolgen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1