Nach Verbandsangaben reagierte der Coach damit auf "Disziplinlosigkeiten" nach der 0:3-Niederlage am vergangenen Samstag in Holland. Nach Medienberichten soll es im Teamhotel zu einem "Trinkgelage" der Fussball-Profis mit anderen Hotelgästen gekommen sein.

Schottland liegt in der WM-Qualifikationsgruppe 9 neun Punkte hinter Spitzenreiter Holland auf dem dritten Rang. Im Spiel gegen die Isländer, die wie die Schotten bislang vier Punkte aufweisen, geht es heute im Hampden Park von Glasgow massgeblich um den zweiten Platz, der zur Teilnahme an den Playoff-Partien berechtigt.