SCB wieder auf dem Leaderthron

Klotens Hamr versucht die Berner Gelinas (l.) und Gamache zu stoppen

Klotens Hamr versucht die Berner Gelinas (l.) und Gamache zu stoppen

Der SC Bern setzte sich im Spitzenkampf gegen den bisherigen Leader Kloten Flyers mit 3:2 durch und übernahm damit wieder den Leaderthron.

Die soliden Berner haben nach dem vierten Sieg in Serie alle Karten in der Hand, den Qualifikationssieg und die damit verbundene Qualifikation für die Champions League vom Vorjahr zu wiederholen.

SCB-Captain Ivo Rüthemann gelang in der 34. Minute mit seinem Treffer zum 3:1 in doppelter Überzahl der Gamewinner. Für den formstarken SCB-Captain war es das fünfte Tor aus den letzten vier Spielen. Christian Dubé realisierte mit dem zwischenzeitlichen 2:1 den ersten Torerfolg nach elf Spielen oder seit dem 11. Januar.

Die Kloten Flyers offenbarten einmal mehr Mängel im Überzahlspiel. Topskorer Kimmo Rintanen muss daher weiter auf sein 50. NLA-Playoff-Tor warten, erzielte aber zu Beginn des Schlussdrittels bei fünf gegen fünf mit seinem bereits 23. Saisontor wenigstens den Anschlusstreffer zum 2:3. Doch auch die vierte Überzahl-Gelegenheit der Flyers drei Minuten vor Spielende endete ohne Torerfolg.

Bern - Kloten Flyers 3:2 (1:1, 2:0, 0:1).

PostFinance-Arena. -- 16 852 Zuschauer. -- SR Prugger, Dumoulin/Fluri. -- Tore: 13. Reichert (Jobin, Froidevaux) 1:0. 20. (19:23) Von Gunten (Hamr) 1:1. 23. Dubé (Gamache, Rytz) 2:1. 34. Rüthemann (Roach, Dubé/Ausschluss Kellenberger, Winkler) 3:1. 41. (40:36) Rintanen (Sven Lindemann, Santala) 3:2. -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Bern, 5mal 2 Minuten gegen Kloten Flyers. -- PostFinance-Topskorer: Gamache; Rintanen.

Bern: Bührer; Beat Gerber, Carney; Jobin, Josi; Roach, Rytz; Leuenberger; Gelinas, Dubé, Gamache; Trevor Meier, Martin Plüss, Rüthemann; Patrik Bärtschi, Ziegler, Daniel Meier; Pascal Berger, Froidevaux, Reichert; Chatelain.

Kloten: Rüeger; von Gunten, Hamr; Benjamin Winkler, Schulthess; Du Bois, Sidler; Julien Bonnet, Welti; Sven Lindemann, Santala, Rintanen; Della Rossa, Brown, Stancescu; Jenni, Liniger, Wick; Jacquemet, Kellenberger, Walser.

Bemerkungen: Bern ohne Philippe Furrer (verletzt) sowie Abid, Bordeleau und Alain Berger (alle überzählig), Kloten ohne Rothen, Müller, Bodenmann und Fadri Lemm (alle verletzt). -- 8. Pfostenschuss Martin Plüss. -- Kloten ab 59:05 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1